Über uns


Wir sind die Liberale Hochschulgruppe der Martin-Luther-Universität Halle. Als anerkannte Hochschulgruppe sind wir im Dachverband der Liberalen Hochschulgruppen organisiert. Wir machen lediglich Hochschulpolitik und sind der Meinung, dass der Fokus dort auf den studentischen Interessen liegen sollte und nicht auf weltpolitischen Themen. Auch das Geld, welches der StuRa zur Verfügung hat, sollte genau dort investiert werden und nicht in „Anti-AfD-Kongresse“ oder 1.Mai-Demos.

Außerdem setzen wir uns für eine Digitalisierung an der Uni ein. Plattformen wie „StudIP“ werden verstärkt genutzt aber die Nutzung Digitaler Übungsunterlagen oder Vorlesungsaufzeichnungen läuft nur schleppend voran. Dies würde den Studenten ihren Alltag extrem erleichtern. Auch eine digitale Hochschulwahl sollte ernsthafter in den Fokus rücken. Zwar gibt es an der Uni Halle vergleichsweise eine hohe Wahlbeteiligung, trotzdem sollte man sich darauf nicht ausruhen und versuchen diese weiter zu steigern.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die sog. „Prüfungsunfähigkeitsbescheinigung“ welche von manchen Fakultäten noch immer gefordert wird. Hierbei werden Studenten gezwungen, den behandelnden Arzt von der Schweigepflicht zu entbinden um der Universität die Symptome der Krankheit mitzuteilen. Über die eigentliche Prüfungsunfähigkeit entscheidet dann das Prüfungsamt. Wir sagen: Wenn der Arzt einen Studenten als Arbeitsunfähig aufgrund von Krankheiten einstuft, ist dieser auch Prüfungsunfähig.